Unterricht

Harfe spielen kann man von Kindesbeinen an bis ins hohe Alter. Musik machen soll an erster Stelle Freude bereiten und den Musizierenden ermöglichen, ihren Alltag mit einer künstlerischen Aktivität zu bereichern.

UnterrichtBeim Unterrichten legt Béatrice Scholtes grossen Wert auf die kreativen Fähigkeiten des Schülers. Diese entfalten sich mit der Zeit durch die zunehmenden technischen Fähigkeiten des Schülers auf dem Instrument. Da die Literatur der keltischen Harfe vor allem aus Melodien besteht, welche der Spieler mit der Zeit selber arrangiert, ist ein auf Kreativität fokussierender Unterricht unerlässlich. Zu einem solchen gehören unter anderem: angeleitete Improvisationen, bewusstes Hören, Gestalten von Klangbildern, Einbezug der Stimme, Einführung in das harmonische Denken.

Organisatorisches

Die folgenden Angaben gelten für den privaten Unterricht. Informationen zum Unterricht an der Regionalen Musikschule Liestal finden Sie unter http://www.rm-liestal.ch

  • Der Unterricht findet in Liestal statt.
  • Es ist möglich, den Unterricht mit Zoom abzuhalten.
  • Eine Lektion dauert in der Regel 50 Minuten und findet normalerweise alle 2 – 4 Wochen als Einzellektion statt.
  • Nach Absprache ist auch Gruppenunterricht ( 2-3 Teilnehmer ) möglich.
  • Es stehen Harfen für den Unterricht zur Verfügung. Für das Üben zu Hause muss jedoch ein Instrument gemietet oder gekauft werden.
  • Es ist empfehlenswert, den Unterricht regelmässig zu besuchen.
  • Sie können gerne eine Schnupperlektion vereinbaren.

Kosten

Die Ansätze orientieren sich an den Empfehlungen des SMPV ( Schweizerischer Musikverband ).

 http://www.smpv.ch/myUploadData/files/zv_tarife_2017.pdf

Der Verein zugabe macht den Musikunterricht allen zugänglich.http://www.foerdervereinzugabe.ch/page3/page3.html